Hypnosetherapie in Nürnberg

Burnout Prävention – Stress Falle 7: Fehlende Abgrenzung und immer Ja sagen.

Einsatz, Begeisterung und Qualität sind geschätzte Tugenden. Die Praxis aber zeigt, dass Arbeit auch immer genau an die Mitarbeiter delegiert wird, die diese Tugenden haben. Die Folge: Stress und Burnout sind vorprogrammiert, wenn die Kunst der Abgrenzung und des Nein-Sagens nicht beherrscht wird. Coaching kann helfen beides zu lernen.

Der innere Konflikt der Abgrenzung ist bei Burnout und Stress der wichtigste Faktor. Wer es nicht schafft Themen für sich zu priorisieren und auch Nein zu sagen, wird eine gesunde Balance nicht herstellen und halten können. Das gilt im privaten wie im beruflichen Umfeld.

Matthias Burisch ist Burnout Wissenschaftler und hat zwei Typen von gefährdeten Personen identifiziert. Einen extrem engagierten Typus, der mit Begeisterung dabei ist, aber seine Grenzen nicht sieht. Und einen passiven Typus, der nicht Nein sagen kann, weil er es allen Recht machen will, darüber kurzfristig Anerkennung erhält, seine Versprechungen aber oft nicht halten kann. Beide Typen gehen über ihre eigenen Bedürfnisse und Kapazitäten hinweg und erschöpfen sich langfristig.

80% können eine Bitte nicht ausschlagen und ärgern sich anschließend darüber.
Innerlich gibt es starke innere Antreiber, die Angst davor haben, unperfekt zu sein. Diese Antreiber dominieren das innere Team. Erholung, Freizeit und Regeneration haben keine Chance. Noch schlimmer: Nachdem die Antreiber sich durchgesetzt haben, kommt anschließend häufig auch noch der Ärger darüber, dass man es wieder nicht geschafft hat, Nein zu sagen. Mit der Problematik sind Sie jedoch nicht alleine. Studien zeigen, dass ca. 80% der Befragten eine Bitte nicht ausschlagen können und sich anschließend darüber ärgern.

Coaching kann auf dem Weg zu einer besseren Balance unterstützen

Um sich seiner eigenen Bedürfnisse und Wünsche bewusst zu werden und diese dann in ein gesundes Verhältnis zu den beruflichen und privaten Herausforderungen zu bringen, braucht es ein reflektiertes Selbstbild. Das können Sie alleine schaffen, wenn Sie sich Zeit nehmen und sich den Raum für Selbstreflektion geben. Machen Sie ein paar Tage alleine Urlaub dafür. Schreiben Sie Ihre Gedanken auf. Ziehen Sie einen Freund dazu. Oder nehmen Sie ein paar Stunden Coaching in Anspruch.

Wie man sich abgrenzt, kann man lernen.
Meine Erfahrung im Coaching zeigt, dass die Auseinandersetzung mit Werten und Bedürfnissen eine wichtige Basis für die Planung der nächsten persönlichen Schritte ist. Ein klares Verständnis der eigenen Bedürfnisse erleichtert Fokussierung und damit fällt auch Abgrenzung leichter. Wie man sich abgrenzt, kann man lernen. Einfache Techniken, verbale Tricks und innere Klarheit sind dabei wichtige Faktoren.

In meiner Praxis in Nürnberg entwickle ich im Coaching mit meinen Klienten solche Strategien. Manchmal hilft es bei der Umsetzung, wenn konkrete Verhandlungssituationen vorher geübt werden um die eigene Position zu festigen. Dann geht es in die Umsetzung in der beruflichen Umgebung. Manchmal bringt diese Veränderung schon die gewünschten Ergebnisse und eine Reduktion der Burnout Gefahr. Manchmal braucht es Anpassungen der eigenen Strategie und der Umsetzung, um zum Erfolg zu kommen.